In meiner Telefonsex-Hotline haben wir auch ein paar afrikanische Schönheiten. Vor Dienstantritt habe ich mich neulich mit Missy unterhalten. Sie ist schon seit einiger Zeit bei uns, und kam als Austauschstudentin aus Namibia zu uns. Missy ist eine wunderschöne junge Frau mit einem tollen Körper. Ihre Kurven sind schon fast perfekt. Aber was mich fast magisch anzieht, ist der schwarze Busen von Missy. Missy mag ihren Telefonsex Job. Genauso wie ich. Sie sagt, sie habe dabei herausgefunden, dass viele weiße Männer auf schwarze Busen stünden. Ich habe sie gefragt, warum das ihrer Meinung nach so sei. Mit einem Schulterzucken und dem heißen Akzent in ihrer Stimme hat sie geantwortet, dass schwarze Busen eben nichts Alltägliches in einem Land seien, in dem die Bevölkerung fast ausschließlich eine weiße Haut hätte. Sie hat dann auch noch davon geredet, dass es große Unterschiede bei schwarzen Brüsten gäbe. Erst einmal wären da die verschiedenen Töne der schwarzen Hautfarbe. Inderinnen haben einen anderen Hautton als Afrikanerinnen. Auch ein Girl aus Lateinamerika wäre klar durch die Hautfarbe zu unterscheiden. Aber geht man von den verschiedenen Tönen der Haut einmal weg, so wären auch die Brustwarzen und Nippel unterschiedlich. Die Farbe hier reiche von hellem Braun bis hin zu tiefstem Schwarz.

Wähle:
09005 – 20 62 20 41
€ 1,99 / Min. Festn. Mobil. max. € 2,99 / Min.

Schwarze Titten sind empfindsam

Schwarze BusenMissy mag es, ihre Brüste zu zeigen. Ganz ungeniert hat sie ihre Bluse aufgeknöpft und mir zunächst gesagt, dass sie nie einen Büstenhalter tragen würde. Es würde sie zu sehr einengen. Ich muss gestehen, dass ich mich an ihr nicht satt sehen konnte. Schwarze Titten wie die von Missy sind schon besonders sexy. Die Höfe um Missys Nippel waren samtig und schimmerten fast schon violett. Wie kleine Knöpfe sitzen die dunklen Nippel genau in der Mitte. Ich hatte das dringende Bedürfnis mich vorzubeugen, um einmal über Missys schwarze Titten zu lecken. Ich stellte mir vor, wie ich sie unter meiner rauen Zunge fühlen würde, wie sich die Warzen aufrichten und ihre Geilheit zum Ausdruck bringen würden. Doch dann musste Missy ihre Schicht antreten, und sie tat es mit einem Zwinkern. Sie würde sich schon auf den nächsten Anrufer freuen, der schwarze Titten mochte. Für einen kleinen Moment habe ich darüber nachgedacht, selbst bei der Hotline von Missy anzurufen, nur um meinen Fantasien über schwarze Busen freien Lauf zu lassen. Vielleicht mache ich das später noch.