Sex ist manchmal im wahrsten Sinne des Wortes dreckig. Wirklich gute Erotik besteht aus den verschiedensten Körpersäften, Schweiß und den Gerüchen, die dazugehören. Was im anderen Kontext durchaus mal eklig sein kann, wird beim Liebesspiel zu echten Scharfmachern. Ich kann daher klar nachvollziehen, dass getragene Unterwäsche auch beim Telefonsex den besonderen Reiz ausmacht. Immerhin müssen Männer sich bei der Erotik am Telefon mit einer fremden Frau für keinen Wunsch schämen und so ihre Gelüste ausleben. Bei dieser Hotline wird Telefonsex und getragene Wäsche angeboten und ich habe schon von verschiedenen Freunden gehört, dass sie damit sehr gute Erfahrungen gemacht haben. Bei ihrem Anruf sind sie voll auf ihre Kosten gekommen, ein Anruf lohnt sich also auf jeden Fall. Für diese Nummer spricht nämlich nicht nur die getragene Unterwäsche, sondern auch die geilen Frauen, die sie tragen und bei einem Anruf immer mehr als nur ihren Job machen. Dieses Engagement ist mir persönlich immer sehr wichtig.

Wähle:
09005 – 66 07 66 18
€ 1,99 / Min. Festn. Mobil. max. € 2,99 / Min.
aus Österreich wähle:
0930 - 60 20 61 99
€ 2,17 / Min aus Österreich
aus der Schweiz wähle:
0906 - 40 55 60 Pin: 111
CHF 3,13 / Min aus der Schweiz

Getragene Wäsche und Spaß ohne Scham

Der Wunsch, getragene Unterwäsche zu riechen, anzufassen oder einfach zu wissen, dass eine Frau sie trägt, ist eine sehr häufige Fantasie von Männern. Dennoch trauen sich viele nicht, ihren Frauen oder Freundinnen davon zu erzählen. Die Angst vor Abweisungen ist groß und viele schämen sich auch für ihre vermeintlich unhygienischen und dreckigen Wünsche. Bei dieser Telefonhotline können sie ihre Lust auf getragene Wäsche ausleben und sogar noch mehr ausprobieren. Getragene Unterwäsche wird dabei geschickt ins Liebesspiel eingebaut, das ausgiebig und intensiv durchgeführt wird. Der Anrufer kann dabei ganz anonym bleiben und die Mädels, die getragene Wäsche für sie noch einmal anziehen, sind selbstverständlich absolut diskret. Die Frauen sind immer lustvoll mit dabei, sodass die getragene Unterwäsche noch richtig feucht ist und deutlich lecker riecht. Besonders geil ist es, wenn sie masturbieren und sich dann mit ihren Slips trocken reiben. So wird der Genuß am Telefon noch größer.