Davids Internetanschluss war mal wieder kaputt. Es war nicht das erste Mal, dass er sich mit den Tücken der Technik rumschlagen musste. Nicht nur, dass ihm mal wieder ein Arbeitstag wegen unnötiger Warterei flöten ging, sondern auch seine Kunden konnten ihn nicht erreichen. Als Selbstständiger ein Ding der Unmöglichkeit. David schickte mir eine kurze Nachricht, dass er voraussichtlich erst wieder gegen Abend am Netz hängen würde. Allerdings verlief der anfangs so ärgerliche Tag für meinen schwulen Kumpel am Ende äußerst erfolgreich ab.

Wähle:
09005 – 33 20 30 02
€ 1,99 / Min. Festn. Mobil. max. € 2,99 / Min.
aus Österreich wähle:
0930 - 78 15 40 96
€ 2,17 / Min aus Österreich
aus der Schweiz wähle:
0906 - 40 55 60 Pin: 444
CHF 3,13 / Min aus der Schweiz

Wenn heiße Jungs die Leitung frei machen

Heiße JungsDavid wartete bereits seit Stunden auf den angekündigten Techniker. Die Zeitspanne war großzügig ausgelegt und er versuchte das Beste aus der verschwendeten Zeit zu machen. Warum also nicht mal etwas wieder für sich tun? Die zwangsläufige Pause verschaffte ihm daher etwas Zeit seiner Fantasie über heiße Jungs freien Lauf zu lassen. Entspannt hatte sich David gerade auf sein Bett gelegt und fantasierte über sexy Jungs, als es klingelte. Sein ausgefahrenes Rohr musste nun schnell in der Jeans verschwinden; Zeit für eine Unterhose blieb nicht. Als er die Tür aufmachte, wuchs seine Beule gleich erneut: Die beiden Techniker gehörten definitiv zu der Kategorie „Sexy Jungs“, wie sie sonst nur in Pornos vorkommen. David versuchte seine Keule bestmöglich zu verstecken, doch der Jüngere der beiden Techniker hatte die Prachtlatte bereits entdeckt. Ein dreckiges Grinsen huschte über seinen Mund. Heiße Jungs, die handwerklich begabt sind, waren für David der Jackpot. Während der ältere Techniker seinem Job nachging und offensichtlich nichts für heiße Jungs übrig hatte, zogen sich David und der zweite Kollege mit den Blicken förmlich aus. Ein feuchter Fleck auf Davids Jeans ließ den jungen Techniker fast sabbern. Zwischen Geilheit und Nervosität merkte David gar nicht, dass der erfahrene Kollege den technischen Fehler behoben hatte und sich verabschieden wollte. Beim Rausgehen trafen sich noch einmal die aufgegeilten Blicke der zwei sexy Jungs. Verschwörerisch steckte der junge Techniker David einen Zettel zu: „Probiere es mal aus – noch geilere Fantasien für heiße Jungs!“ Neben dem kurzen Satz tauchte eine Nummer auf, die David neugierig wählte. Am anderen Ende meldete sich einer von offensichtlich mehreren heißen Jungs, mit denen David den Nachmittag am Ohr und Ruhr verbrachte. Die sexy Jungs schafften es den Ärger über die defekte Leitung zu beseitigen. Was die sexy Jungs mit Davids Leitung machten, war um Längen besser. Auch wenn er den jungen Techniker nicht haben konnte, war er dankbar für den Tipp mit der heißen Nummer.